ÜBER UNS


Die Cronenberger Steinindustrie Franz Triches GmbH & Co. KG betreibt seit 1997 im Bundesland Sachsen-Anhalt den Hartgesteinstagebau Mammendorf. Der Steinbruch liegt westlich von Magdeburg in der Vulkanitserie des Flechtinger Höhenzuges und stellt damit eines der nördlichsten erschlossenen Hartgesteinsvorkommen in Deutschland dar.

Das hier gewonnene vulkanische Hartgestein Andesit wird hauptsächlich zu Edelsplitten und Edelbrechsanden für den Asphalt- und Betonstraßenbau, Gleisschotter, Wasserbausteinen und Tragschichtgemischen, aber auch zu diversen Sondermaterialien weiterverarbeitet und erfüllt die höchsten Anforderungen hinsichtlich Polierresistenz, Härte und Verwitterungsbeständigkeit.

Aufgrund der Qualität seiner Produkte, der logistisch guten Lage und der konsequenten Kundenorientierung verkauft der Steinbruch Mammendorf seit dem dritten Jahr seines Bestehens jährlich über eine Million Tonnen seiner Produkte.

So kommt der Andesit aus Mammendorf im gesamten Norden von Deutschland sowie in den Niederlanden und Belgien in verschiedensten Anwendungsbereichen zum Einsatz. Die Lage des Steinbruchs direkt an der Bundesautobahn 2 ermöglicht eine logistisch gute Anbindung an die umliegenden Märkte. Die Belieferung von weiter entfernten Märkten erfolgt zum einen durch Schiffstransport der Güter über eine eigene Schiffsverladeanlage mit Anschluss an den Mittellandkanal, zum anderen werden Produkte für den Transport über längere Strecken in einem in der Nähe befindlichen Bahnhof auf Güterzüge umgeschlagen.

Die Cronenberger Steinindustrie Franz Triches GmbH & Co. KG ist Teil der Unternehmensgruppe Pescher, welche sich bis heute im Familienbesitz befindet. Aus der 1913 begründeten und bis heute weitergeführten Tradition hat sie sich zu einem führenden Unternehmen der Steinbruch- und Baustoffindustrie entwickelt.

Ein kleiner Rundflug mit der Cronenberger Steinindustrie